Spieler und immer noch Fan #1

Konstanz lädt euch ein!

Die Jungs und Mädels in Konstanz haben derbe Bock erneut Teil der Tipico Headis Europameisterschaft zu sein. Längst haben sie sich mit Platten und Netzen eingedeckt, haben Trainingszeiten am Hochschulsport und köppen was das Zeug hält! Wie es sich gehört haben sie auch einfach mal die Platte direkt an den Bodensee gestellt!

Seit Monaten ist Konstanz heiß auf die zweite Tipico Headis Europameisterschaft. Freut euch auf tolle Gastgeber!


März 23, 2016

YESSIR – Tipico Headis EM 2016!!

OH YES BABY! Die Tipico Headis Europameisterschaft geht in die zweite Runde. Ab Morgen bekommt ihr hier zwei bis drei Mal die Woche neue fette Infos und Anheizer für das großartige Turnierwochenende am 27. und 28.5. in Konstanz.

Es gibt dazu zwei Kategorien auf die ihr euch freuen könnt. Zum einen die Infos zum Event und den Side-Events. Wir haben einiges vor, um das Wochenende erneut unvergesslich zu machen. Jeder Teilnehmer wird garantiert ein paar schicke Preise mit nach Hause nehmen und natürlich gibt es mehrere fette Hauptpreise!

Zum anderen zeigen wir euch die besten Stories aus der Kategorie „Spieler und immer noch Fan“. Checkt hier ab was die EM für Headis bedeutet: ein einzigartiges internationales Fest mit gegenseitigem Support von allen Seiten!

Das sportliche Procedere und die Daten der jeweiligen Qualifikationen könnt ihr hier nachlesen.


März 22, 2016

Tipico Headis Europameisterschaft 2016

Wir machen weiter! Auch in diesem Jahr wird es eine Tipico Headis Europameisterschaft geben. Manches bleibt beim Alten und Vieles wird geiler! Erneut macht unser Partner Tipico das Turnier möglich und wir werden gemeinsam dafür sorgen, dass an jeder Ecke noch eine Schippe draufgelegt wird.

Tipico Headis EM (3) klein

Wie im letzten Jahr werden wir auf der Eurokonstantia sein und gemeinsam mit über 1000 Studenten aus aller Welt ein großartiges Wochenende verbringen. Die Headis-Fläche wird vermutlich ein gutes Stück größer sein, um euch noch mehr Programm um das eigentliche Turnier herum zu bieten. Zwei Tage Party, zwei Tage Lebensgefühl, zwei Tage Headis!


Januar 14, 2016

Tipico Headis EM | Headis = Völkerverständigung

Schon beim Aufbau zur Tipico Headis Europameisterschaft am Donnerstag schien den ganzen Tag die Sonne. Beste Vorzeichen für ein großartiges Wochenende, bei dem Headis-Spieler aus 4 Nationen zusammenkamen, Deutschland ein perfekter Gastgeber war und richtig fett Headis-Geschichte geschrieben wurde.

Am Freitag stand die deutsche Qualifikation für das Final-Turnier am Samstag an. Über 100 Spieler nahmen über den Tag verteilt an 16 Rundläufen teil. Die 16 Gewinner kämpften abends um die zwei deutschen Startplätze für Deutschland bei der Tipico Headis Europameisterschaft.

Die Favoriten Nosebraker, Lauchgesicht und Sniper Schorsch haben drei der ersten vier Rundläufe gewonnen. Trotzdem hatte jeder die Chance sich einen Platz unter den besten 16 zu sichern. Zum Beispiel schafften es der Attentheader und FuWaTe sowie teils unbekannte Spieler in ein Finale zu kommen beim Rundlauf. Man merkte allen Teilnehmern an, dass es um etwas Großes geht. Es lag Europapokal-Feeling in der Luft.

Fuwate schmal

Da das Teilnehmerfeld aus Jungs und Mädels bestand, wurde die K.O.-Runde ab dem Achtelfinale wild gelost. Es kam das was kommen musste: Lauchgesicht und Sniper Schorsch, die Nr. 2 und Nr. 3 der Welt trafen direkt im ersten Spiel aufeinander. Sniper war von Fuß bis Kopf motiviert und konnte sich in zwei Sätzen durchsetzen. Die stark besetzte K.O.-Phase (Armaheaddon, Bob der Headmaster, der haarige Hu-Bär) nahm ihren weiteren Lauf. Etwa gegen 21:00 Uhr standen die beiden wichtigsten Spiele des Samstags an. An der Tipico-Platte hieß es: Headonis gegen Sniper Schorsch und Headback gegen Nosebraker.

Headback, der bereits 2008 sein erstes Turnier spielte, konnte dem Nosebraker (Platz 5 der Weltrangliste) gut zusetzen und verlangte ihm alles ab. Am Ende reichte es aber nicht ganz. Nach zwei spannenden Halbfinals standen die deutschen Teilnehmer der ersten Tipico Headis Europameisterschaft fest: Nosebraker und Sniper Schorsch.

Im Spiel um Platz Drei setzte sich Headonis stark gegen Headback durch und kletterte nach starken Spielen aufs Treppchen. Im Finale, das darüber entschied wer Deutschland als Nr.1 und Nr. 2 vertreten wird, ließ der leicht favorisierte Sniper nichts anbrennen und holte sich die Top-Startposition für den Samstag.

rundlauf schmal

Auch am Samstag war das Wetter hervorragend, um eine Headis Europameisterschaft mitzuerleben - egal ob als Spieler oder als Zuschauer. Am Vorabend kamen noch alle Spieler und Organisatoren der jeweiligen Länder zusammen und fachsimpelten ausgelassen. Erkenntnis des Abends: „Headis is the only sport where all the players meet the night before the European Championship.“ – Besser kann man es nicht sagen!

Samstag um 12 Uhr ging es dann los. Mit dem Livestream, einer GoPro für das Top 10 Video, Headi Bobic für die headiseigene Produktion und einem TV-Team vom SWR waren zeitweise vier Kameras auf die acht Headis-Helden der ersten Tipico Headis Europameisterschaft gerichtet. Insgesamt standen 20 Spiele an, die alle an der Tipico-Platte ausgetragen wurden. Wie auch beim Headis Masters wurde bei der EM jeder Platz ausgespielt. Bereits in den Gruppen gab es sehr enge Spiele und man merkte allen Spielern an worum es geht. Jeder Spieler wollte sein Land bestmöglich vertreten und so gut es nur geht bei der ersten Tipico Headis Europameisterschaft abschneiden. Dennoch war der Spirit erstklassig und die Stimmung unter den Spielern locker wie immer! Zudem hatte jedes Land seine eigenen besonderen „Wimpel“ im Gepäck. Anstatt regulärer Wimpel wurde von den Deutschen Sauerkraut, von den Tschechen Becherovka, von den Belgiern Pommes Frites und von den Schweizern Schweizer Spielzeug ausgetauscht. Man merkte: Es ist Europapokalzeit.

Die Endplatzierungen in den beiden 4er Gruppen, in denen jeweils ein Spieler pro Land vertreten war, waren am Ende gleich verteilt.

Platz 1: Sniper Schorsch & Nosebraker (Deutschland)
Platz 2: Swisshead & Larissa die UnbarmHEADsige (Schweiz)
Platz 3: Karate Head & Inspector Headget (Belgien)
Platz 4: Iceman & Duckbetty (Tschechien)

Die deutschen und die Schweizer kämpften also im Anschluss um die Plätze 1 bis 4 während Belgien und Tschechien die Plätze 5 bis 8 ausspielten. Insbesondere die Spiele ohne deutsche Beteiligung waren sehr eng und umkämpft, was sehr früh für beste Stimmung beim Publikum sorgte. Swisshead hatte bereits in der Gruppenphase gegen Topfavorit Sniper Schorsch sogar mehrere Matchbälle, die der Deutsche dank der Unterstützung des Publikums alle abwehren konnte. Vor über 100 Zuschauern, die auf einer Steintribüne direkt neben der Platte das Geschehen verfolgten, gewannen beide Deutschen und beide Belgier ihre Halbfinals. Somit waren alle vier Platzierungsspiele (um die Plätze 7, 5, 3 und 1) jeweils länderintern.

Im tschechischen Duell um Platz 7 setzte sich der Iceman in drei Sätzen durch, bevor Karate Head und Inspector im Spiel um Platz 5 den spannendsten Ball des Turniers spielten. Das bessere Ende für sich hatte Karate Head, der besser mit der z.T. großen Hitze klarkam. Im Spiel um Platz 3 kam es zum Schweizer Bruderduell. Nie zuvor hatten beide gegeneinander Headis gespielt. Beide Schweizer zeigten sich sehr beweglich und belegen zurecht die Plätze 3 und 4. Auf das imaginäre Treppchen schaffte es Swisshead, der als einziger gegen die beiden deutschen jeweils einen Satz gewinnen konnte!

Es kam also zum erwarteten Finale der beiden Deutschen. Nosebraker und Sniper Schorsch sind auf den Weltcupturnieren schon etliche Male aufeinandergetroffen. Bisher konnte der Nosebraker nur ein Mal gewinnen – auch dort, auf der Headness 2014, war es extrem heiß…

Im ersten Satz führte der Trierer auch 10:8 gegen den Sniper, ehe der seine mittlerweile 8-jährige Headis-Erfahrung ausspielt und vier wichtige Punkte zum 12:10 Satzgewinn macht. Zweiter Satz: Ähnliches Bild. Jede Menge harte Bälle, die umso härter retourniert werden und eine leichte Dominanz des Weltranglistenfünften Nosebraker. 10:6 führt der Trierer und hat den allesentscheidenden dritten Satz vor Augen. Erneut zieht der Sniper alle Register, macht keine Fehler mehr und holt 6 Punkte in Folge zum Sieg der ersten Tipico Headis Europameisterschaft.

Sieg schmal

Damit geht Sniper Schorsch als erster Headis Europameister in die Headis-Geschichte ein. Aber nicht nur er hat Headis-Geschichte geschrieben, sondern alle Teilnehmer von Platz 1 bis 8!

Die Platzierungen in der Übersicht:

  1. Sniper Schorsch
  2. Nosebraker
  3. Swisshead
  4. Larissa die UnbarmHEADsige
  5. Karate Head
  6. Inspector Headget
  7. Iceman
  8. Duckbetty

alle 8 schmal

Vielen Dank an alle Teilnehmer der internationalen Qualifikationen, an alle Sponsoren und Partner (Tipico, Sponeta, Kangaroos, Gloryfy, Eurokonstantia) und an alle Zuschauer, die dieses Wochenende unvergesslich gemacht haben.


Juni 10, 2015

Die 10 besten Ballwechsel des Turniers

Natürlich gibt es standesgemäß auch von der Tipico Headis Europameisterschaft ein Top 10 Video. Keine 48 Stunden nachdem der Europameister gefunden wurde, geht das Ding raus. Zieht es euch rein!


Juni 9, 2015

Bilder der Tipico Headis Europameisterschaft

Am gesamten Wochenende der Tipico Headis Europameisterschaft war Falk Venten für uns mit der Kamera am Start. Wir hatten jede Menge Sonne und zwei überragende Tage in Konstanz. Checkt die Bilder.


Juni 9, 2015

Team Headis CZ

IMG_8743

Liebe Freunde, liebe Fans des besten Sport Headis und alle andere! Wir freuen uns ein paar Stunden vor der Abreise nach Konstanz zu der ersten offiziellen Europameisterschaft in Headis unseren Team Headis CZ vorzustellen. Von links stehend - "Badneck" Jara Zukal (Vize Headis CZ, Trainer, Ranking No. 4 Headis CZ) "Duckbetty" Pavel Stejskal (Sieger des Qualifikationsturnier für die EM und der Mann mit Ranking No 1. Headis CZ, Mitglied des Ausschusses Headis CZ) "Iceman" Kotulan Tomáš (zweiter von Qualifikationsturnier für die Europameisterschaft, No. 5 Ranking Headis CZ) "Headkiller" Luda Migdau (dritter von Qualifikationsturnier, Ersatz für ME, Ranking No.2 Headis CZ, Gründungsmitglied Headis CZ) "Baldhead" Aleš Karásek (Vorsitzender Headis CZ, Trainer, Arzt, Psychologe, etc.) Danke für Ihre Unterstützung. Lets go Headis CZ !


Juni 9, 2015

Swiss #1: Larissa die UnbarmHEADsige

Die beiden Schweizer Brüder sehen sich nicht nur ähnlich, sie können auch beide besser Headis spielen als der Rest der Schweiz. Checkt das letzte der sechs Interviews der Gäste zur Tipico Headis Europameisterschaft.


Mai 29, 2015